Im Wahlkreis unterwegs

In der vergangenen Woche hatte ich einen vollen Wahlkreistag mit vielen schönen Begegnungen: bei der Tafel in Schortens habe ich mit dem Team um Anne Paulus und Heinz Kathmann über Lebensmittelverschwendung und Hilfe für Bedürftige gesprochen. Unfassbare 12,5 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr in Deutschland weggeworfen. Alle Tafeln gemeinsam können ‚nur‘ 265.000 Tonnen retten – das führt einem die Ausmaße der Verschwendung ganz gut vor Augen. Jede Woche unterstützt die Tafel Schortens 80 Haushalte mit Lebensmitteln, darunter zur Zeit auch viele Familien aus der Ukraine. Ich bin immer wieder beeindruckt mit welcher Selbstlosigkeit Menschen in Not geholfen wird, so wie bei der Tafel in Schortens! Ihr seid echte Held:innen!
Dann standen aufgrund der aktuellen Ereignisse und der zusätzlichen Termindichte lange verschobene Antrittsbesuche bei den Bürgermeistern in Friedeburg Helfried Goetz und Schortens Gerhard Böhling. Mir ist der intensive Austausch mit den Städten und Gemeinden sehr wichtig, ich möchte wissen, wo der Schuh drückt und welches Projekt gerade besonders im Fokus steht. Dann kann ich unterstützen und auch manches Mal ein gutes Wort für benötigte Fördermittel einlegen 😉
In Friedeburg besprachen wir vor allem die Entwicklung des Kavernengebietes im Zuge von LNG und Wasserstoff, sowie über Unterbringung und Integration von Geflüchteten; in Schortens hingegen vor allem über Bundesfördermöglichkeiten.
Und dann war ich noch bei Alexandra Erbe-Schwarzkopf um mit ihr und ihrem Team über Folgen, die einhergehenden Belastungen und die Versprechungen der Politik zu sprechen. Ein wichtiges und mich nachdenklich stimmendes Gespräch, denn die finanziellen und emotionalen Nachwirkungen der Corona-Zeit merkte man diesen tatkräftigen Frauen noch deutlich an. Es ist nach wie vor bewundernswert, wie viel Kraft und Durchhaltevermögen in der Coronazeit Beweis gestellt wurde.
Zum Abschluss war Full House im Gorch-Fock-Haus in Wilhelmshaven : bei der GSP habe ich auf Einladung von Sektionsleiter Kapitän zur See a.D. Berend Burwitz und dem Standortältesten Fregattenkapitän Robert Uebe einen Vortrag über die „Neue deutsche Verteidigungspolitik“ gehalten. Mit über 130 Gästen ein wirklich gut besuchter Abend – Näheres steht dann demnächst in der Wilhelmshavener Zeitung.