Bund fördert Kurpark Wilhelmshaven mit 72.000 Euro

Persönlicher Einsatz lohnt sich: Erneut konnte die Förderung für ein tolles Projekt im Wahlkreis gesichert werden. Zusammen mit Oberbürgermeister Carsten Feist , Stadtbaurat Nikša Marušic und Projektbetreuerin Hilke Gnadt freue ich mich über 72.000 € für die Modernisierung dieser wundervollen Wilhelmshavener Grünanlage. Der Kurpark ist ein echtes Schmuckstück der grünen Stadt am Meer – richtig schön, dass er mit Hilfe dieser Finanzspritze fit für die Zukunft gemacht werden kann und auch weiterhin noch zu vielen Spaziergängen einladen wird. Mein Dank an die Beteiligten in der städtischen Verwaltung für den hervorragenden Antrag und den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, der heute die Mittel beschlossen hat und insbesondere an Dennis Rohde für die Unterstützung des Projekts!

Beitrag in der Wirtschaftswoche

Klar, muss sich in der Wirtschaft einiges ändern, wenn wir es mit dem Klimaschutz ernst meinen. Aber ich finde: Wir sind bereit! Und im Klimaschutz liegt ein riesiges Potential für den Industriestandort Deutschland! In meinem Gastbeitrag in der WirtschaftsWoche erkläre ich, wie Deutschland die Chancen ergreifen kann, die technologische Innovation in Transformationsprozessen bietet. Und ich zeige am Beispiel Wasserstoff, wie wir diese Potentiale schon jetzt nutzen. Lest rein: https://www.wiwo.de/…/wasserstoff-so…/27207150.html

Möller besucht wfbm Aurich-Wittmund

„Die Werkstätten für behinderte Menschen leisten in ihren Einrichtungen in Burhafe eine ausgezeichnete Arbeit“, lobt die SPD-Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller nach ihrem Besuch vor Ort. „Auch die Werkstätten stehen durch die Pandemie vor großen Herausforderungen. Hier in Burhafe habe ich gezeigt bekommen, dass Mut und großer Einsatz mit Leidenschaft es möglich machen auch in schwierigen Zeiten Modelle zu finden und Ideen umzusetzen, um Beschäftigung zu sichern.“

Möller betonte im Gespräch mit Werkstattleitung und Werkstattrat zudem, dass Menschen mit Behinderung auch in der Krise nicht vergessen werden dürften. „Die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung müssen im Fokus aller Anstrengungen stehen. Egal ob bei der Arbeit in der Werkstatt oder auf einem Außenarbeitsplatz, jeder und jede hat das Rechtgehört und beteiligt zu werden. Wir dürfen bei der Krisenbewältigung die Bereiche Inklusion und Teilhabe nicht vergessen.“

Weiterlesen

Möller informiert sich über Klinikneubau

Fotozeile (v.l.): Ingo Rau, Prof. Dr. Kai Goldmann, Siemtje Möller, Carsten Feist und Oliver Leinert

Bei einem Besuch in Wilhelmshaven hat sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller über den Baufortschritt am Klinikum Wilhelmshaven informiert. „Gesundheitsversorgung ist in der Stadt und auf dem Land wichtig“, so Möller. „Mit dem Neubau des Klinikums in Wilhelmshaven entwickelt sich die ärtzliche Versorgung bei uns in der Region weiter. Ich bin froh, dass der Bau nun voranschreitet und die Menschen aus Wilhelmshaven und Umgebung bald in einem modernen, neuen Klinikum versorgt werden.“

Weiterlesen

Möller und Saathoff besuchen Krabbenfischer

Fotozeile: (v.l.) Gerold Conradi, Dirk Sander (Vorsitzender Landesfischereiverband Weser-Ems), Johann Saathoff MdB, Siemtje Möller MdB, Günter Klever, Manfred Göken, Philipp Oberdörffer und Hilke Loden (beide Fachbereich Fischerei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen)

Bei einem gemeinsamen Besuch in Neuharlingersiel haben sich die beiden Bundestagsabgeordneten Siemtje Möller und Johann Saathoff mit Vertretern der Krabbenfischer und des Landesfischereiverbandes ausgetauscht. Schwerpunkt des Gesprächs war die aktuelle Situation der Fischer vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der Veränderungen durch den Brexit.

„Als Abgeordnete der deutschen Nordseeküste liegt uns das Schicksal der Fischer sehr am Herzen“, betonten die beiden Abgeordneten. “ Die Fischerei mit ihren Kuttern dominiert das Bild in unseren Häfen und erfreut sich bei den Touristen, die unsere Region besuchen enormer Beliebtheit. Wir wissen jedoch auch um die Sorgen und Nöte, die die Fischer umtreiben. Es ist uns daher wichtig im Gespräch zu bleiben.“ Weiterlesen

Haushaltsausschuss bewilligt 30.000 Euro für Schloss Jever

„Das Schloss Jever ist eines der schönstens Denkmäler, die wir in Friesland haben, daher freue ich mich über den Beschluss des Haushaltsausschusses die Restaurierung der Wetterfahne mit 30.000€ aus dem Denkmalschutzsonderprogramm zu unterstützen“, so Siemtje Möller, SPD Bundestagsabgeordnete für Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund. „Der Erhalt von historischen Denkmälern ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Nur wenn wir heute in historische Schätze wie das Schloss investieren, dann können wir sie für künftige Generationen erhalten.“

 

Die weithin sichtbare Wetterfahne auf dem jeverschen Schlossturm ist eines der bedeutendsten und symbolträchtigsten Denkmäler des Oldenburger Landes. 1736 wurde während der Regierungszeit Fürst Johann August von Anhalt-Zerbst eine sog. welsche Haube auf den mittelalterlichen Turm gesetzt, die von einer mehrteiligen Wetterfahne gekrönt ist. Im Zentrum der Anlage steht der steigende Löwe, der in seinen Pranken das Wappen der Fürsten von Anhalt-Zerbst trägt.

 

Auch Prof. Dr. Antje Sander, Leiterin des Schlossmuseum freut sich über die Finanzspritze aus Berlin: „Da die gesamte Bekrönung des Turms für die Identität des Jeverlandes und Frieslands von herausragender Bedeutung ist, soll die Maßnahme zeitnah, noch 2021, umgesetzt werden. Die Bundesmittel tragen einen wichtigen Teil dazu bei, dass wir diese Pläne nun in die Tat umsetzen können.“

 

SPD nominiert Möller für Bundestagskandidatur

97,3% – Sensationell! Danke für das Vertrauen und den Rückenwind für die Bundestagswahl im September – ich bin überzeugt, wir werden das rocken, wenn wir wieder so zusammenhalten! Die SPD regiert hier im roten Norden auf allen Ebenen, weil wir nicht nah bei den Leuten sind, sondern wir sind die Leute. Weil wir wissen, was vor Ort bewegt. Weil wir nicht nur wollen, sondern machen! So soll es aus unserer Sicht weitergehen, auf kommunaler, auf Landes- und auf Bundesebene – dafür werden wir (wahl)kämpfen!
Besonders ehrte mich, dass sich unser SPD Landesvorsitzender Stephan Weil die Zeit für ein Grußwort nahm und uns auf den Wahlkampf einstimmte – kämpferisch und stark, so wie man ihn kennt. Meine besseren Hälften vom Friesland-Trio Landrat Sven Ambrosy und Landtagsabgeordneter und Umweltminister Olaf Lies zeigten, was es heißt, wenn ein schlagkräftiges Netzwerk zwischen den politischen Ebenen besteht und die Region gemeinsam voran bringt.