Haushaltsausschuss bewilligt 30.000 Euro für Schloss Jever

„Das Schloss Jever ist eines der schönstens Denkmäler, die wir in Friesland haben, daher freue ich mich über den Beschluss des Haushaltsausschusses die Restaurierung der Wetterfahne mit 30.000€ aus dem Denkmalschutzsonderprogramm zu unterstützen“, so Siemtje Möller, SPD Bundestagsabgeordnete für Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund. „Der Erhalt von historischen Denkmälern ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Nur wenn wir heute in historische Schätze wie das Schloss investieren, dann können wir sie für künftige Generationen erhalten.“

 

Die weithin sichtbare Wetterfahne auf dem jeverschen Schlossturm ist eines der bedeutendsten und symbolträchtigsten Denkmäler des Oldenburger Landes. 1736 wurde während der Regierungszeit Fürst Johann August von Anhalt-Zerbst eine sog. welsche Haube auf den mittelalterlichen Turm gesetzt, die von einer mehrteiligen Wetterfahne gekrönt ist. Im Zentrum der Anlage steht der steigende Löwe, der in seinen Pranken das Wappen der Fürsten von Anhalt-Zerbst trägt.

 

Auch Prof. Dr. Antje Sander, Leiterin des Schlossmuseum freut sich über die Finanzspritze aus Berlin: „Da die gesamte Bekrönung des Turms für die Identität des Jeverlandes und Frieslands von herausragender Bedeutung ist, soll die Maßnahme zeitnah, noch 2021, umgesetzt werden. Die Bundesmittel tragen einen wichtigen Teil dazu bei, dass wir diese Pläne nun in die Tat umsetzen können.“

 

SPD nominiert Möller für Bundestagskandidatur

97,3% – Sensationell! Danke für das Vertrauen und den Rückenwind für die Bundestagswahl im September – ich bin überzeugt, wir werden das rocken, wenn wir wieder so zusammenhalten! Die SPD regiert hier im roten Norden auf allen Ebenen, weil wir nicht nah bei den Leuten sind, sondern wir sind die Leute. Weil wir wissen, was vor Ort bewegt. Weil wir nicht nur wollen, sondern machen! So soll es aus unserer Sicht weitergehen, auf kommunaler, auf Landes- und auf Bundesebene – dafür werden wir (wahl)kämpfen!
Besonders ehrte mich, dass sich unser SPD Landesvorsitzender Stephan Weil die Zeit für ein Grußwort nahm und uns auf den Wahlkampf einstimmte – kämpferisch und stark, so wie man ihn kennt. Meine besseren Hälften vom Friesland-Trio Landrat Sven Ambrosy und Landtagsabgeordneter und Umweltminister Olaf Lies zeigten, was es heißt, wenn ein schlagkräftiges Netzwerk zwischen den politischen Ebenen besteht und die Region gemeinsam voran bringt.