Vereine und Ehrenamt

 

Egal ob im Katastrophenschutz,  Sportverein oder einer sozialen Organisation: Bei uns sind viele Menschen ehrenamtlich aktiv. Ihr seid es, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken – und damit unsere Heimat so lebenswert machen! Als Abgeordnete für unsere Region möchte ich eine Wertschätzung und Unterstützung auf allen Ebenen erreichen. Ich möchte gemeinsam mit den vielen Aktiven eine Stärkung des Ehrenamtes, unserer Vereine und Organisationen – denn ihr sorgt tagtäglich dafür, dass wir sicher leben, sportlich aktiv sein können und die Bevölkerung nicht auseinander driftet!  

 

 

 

1 Kommentar zu Vereine und Ehrenamt

1

Jens-Uwe Juilfs

am um 12:42 Uhr

 

Guten Tag Frau Möller.
Herzlichen Glückwunsch noch einmal von mir, zur gewonnenen Wahl als Bundestagsabgeordnete für unseren Landkreis Friesland. Als über 40jähriges ehrenamtliches Mitglied in der Freiw. Feuerwehr Zetel, ist es für mich wichtig, den Menschen/Bürger in unserer Gemeinde in Notlagen zu helfen. Und zwar 365Tage im Jahr und 24Stunden am Tag. Und das alles unentgeltlich und gerne.
Vielleicht haben sie von dem Unmut der Zeteler Feuerwehrkameraden gehört, denen die Politik "vor den Kopf gestoßen". Und zwar die SPD mit den Grünen und der FDP. Es geht um das neue Feuerwehrhaus, bei dem man zur Planung extra eine Abordnung von kompetenten Kameraden eingebunden hat.
Soweit so gut, und alles richtig.
Als es jetzt um den Beschluss zur Bauausführung des neuen Gerätehauses ging, wurden die Belange der Feuerwehrkameraden in keiner Weise berücksichtigt. Die SPD argumentiert sogar noch, dass es um die Funktionalität einer Feuerwehr ginge, und das es so wie beschlossen, für die Feuerwehr besser wäre; und entzieht damit den Feuerwehrkameraden deren Kompetenz. Es brodelt in Zetel bei der Feuerwehr und einem großen Teil der Zeteler Bürger, die natürlich hinter ihrer Feuerwehr steht.
Ich möchte sie bitten ihr Wahlversprechen einzuhalten, und ihr auf dieser Seite bekundetes Arrangement für die Unterstützung für das Ehrenamt deutlich zum Ausdruck zu bringen.
Bitte sprechen die mit der Wehrführung, und anschließend mit der Zeteler SPD, um sich einen Überblick der Situation zu verschaffen.
Gerne würde ich dann vom Ergebnis dieser Gesprächsrunde in der NWZ/Gemeinnützigen lesen.
Mit freundlichen Grüßen
Jens-Uwe Juilfs


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.