Fördermittel für AWO Kreisverband Wittmund

 
Foto: © Deutscher Bundestag / Thomas Koehler/photothek/Deutscher Bundestag
 

Der AWO Kreisverband Wittmund wird über 100.000 Euro Fördermittel im Rahmen des Projekts „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ für Menschen mit Behinderung erhalten. Dies teilte die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD) am Donnerstag mit.

 

„Ich freue mich sehr, dass dieses wichtige Projekt mit Mitteln des Bundes unterstützt wird.“, so Möller.
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert mit den Mitteln unabhängige Beratungsangebote zur Stärkung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen. Für das Projekt in Wittmund werden knapp 112.000 Euro durch das Ministerium zur Verfügung gestellt.
Das Augenmerk bei dieser Förderung liegt auf dem Ausbau der Förderung der Beratung von Betroffenen durch Betroffene. „Dieses Projekt stärkt Eigenverantwortung und Selbstbestimmung. Das müssen wir in jedem Fall fördern.“, unterstreicht Möller und betont: „Die Bedürfnisse der Betroffenen stehen hierbei im Vordergrund. Ziel sind größtmögliche Selbstbestimmung und Unabhängigkeit indem über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen informiert wird.“

 
    Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.