Schnelleres Internet ist gut für die Wirtschaft

 

Am Dienstag, den 19 Dezember 2017 fand im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin die Übergabe der 124 Förderbescheide für Infrastrukturprojekte statt. Auch die Technischen Betriebe Wilhelmshaven wurden berücksichtigt.

„Damit die Betriebe wettbewerbsfähig bleiben und die Stadt für die Bevölkerung attraktiv ist, brauchen wir den Ausbau“, sagte Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller. „Schnelleres Internet ist gut für die Wirtschaft! Ich freue mich, dass endlich in meinem Wahlkreis Friesland – Wilhelmshaven – Wittmund der Ausbau der digitalen Infrastruktur gefördert wird.“
Es geht beim Ausbau des Glasfasernetzes auch um den Erhalt der wirtschaftlichen Struktur. Die Ansiedelung von Betrieben um den Jade-Weser-Port wird nur stattfinden, wenn die digitale Infrastruktur vorhanden ist. Nur so kann die Region dem Fachkräftemangel und der Abwanderung vieler gut ausgebildeter Menschen entgegenwirken.
Mit dem Breitbandförderprogramm des Bundes bekommt der Ausbau des schnellen Internets in Deutschland einen zusätzlichen Schub. Das Programm gibt den Landkreisen und Kommunen die Möglichkeit, den Ausbau in unterversorgten Gebieten schnell und unbürokratisch umzusetzen. „Es haben zwar schon viele Haushalte schnelles Internet mit 50 Mbit/s, aber noch lange nicht alle, daran ändert sich jetzt hoffentlich etwas“, hofft die Bundestagsabgeordnete.
Seit April 2016 hat das BMVI bereits 731 Förderanträge für Netzausbauprojekte in ganz Deutschland bewilligt. Für jedes Ausbauprojekt erhalten Landkreise und Kommunen bis zu 15 Millionen Euro Bundesmittel, um unterversorgte Gebiete ans Turbo-Internet anzuschließen. Bei den Ausbaubescheiden beträgt der Fördersatz 50 bis 70 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Da das Bundesprogramm mit Förderprogrammen der Länder kombinierbar ist, kann der Förderanteil auf bis zu 90 Prozent gesteigert werden. Insgesamt stehen für die Breitbandförderung aus Bundesmitteln mehr als 4 Milliarden Euro bereit.

 

 
    Globalisierung
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.